Big Bags: Effiziente Verpackungen für Schüttgüter

Bagger im Einsatz

Big Bags (auch bezeichnet als Flexible Intermediate Bulk Container, kurz: FIBC) sind Schüttgutbehälter, die in zahlreichen Branchen und Industrien Verwendung finden. Sie sind zu 100% recyclingfähig und werden aus Polypropylen gefertigt. Big Bags kommen überall dort zum Einsatz, wo grosse Materialmengen abgefüllt, gelagert und transportiert werden müssen.

Kontruktionstypen

Die Beschaffenheit eines Big Bags richtet sich in erster Linie nach der Anwendung, für die der Behälter gedacht ist. Auch die Art des Inhalts spielt bei der Herstellung eine wichtige Rolle. Es existieren daher zahlreiche unterschiedlichen Konstruktionstypen, die bei Bedarf miteinander kombiniert werden können. Welche Aufhängung benötigt wird, ist vor allem eine Frage der Last. Auf dem Markt sind unter anderem Big Bags mit Tunnelschlaufen, Dachschlaufen, Kantgurten und Cross Corner-Schlaufen erhältlich. Je nach Konstruktionstyp werden die Behälter mit Schürzen, Kordeln oder Deckelklappen verschlossen. Die Entleerung der Big Bags erfolgt über Auslaufstutzen (z.B. mit Petalverschluss oder Schutzklappe) oder einen Schnellauslauf, einen sogenannten konischen Boden.

Vorteile von Big Bags

Einer der zahlreichen Vorteile von Big Bags ist, dass sie zu den wirtschaftlichsten Arten von Transportbehältern zählen. Sie eignen sich für den Transport von vielen unterschiedlichen Füllgütern und ermöglichen eine optimale Nutzung der Kapazitäten, die das verwendete Transportmittel bietet. Dabei sind Big Bags im Vergleich zu anderen Behälterarten ausgesprochen kostengünstig. Bei Bedarf können Big Bags sogar nach den Wünschen und Anforderungen des Kunden gestaltet und hergestellt werden. Dies kann beispielsweise erforderlich sein, wenn Schüttgutbehälter für Grossbaustellen benötigt werden. Big Bags können für Füllgüter mit Temperaturen zwischen -20° und 80° Celsius verwendet werden. Je nach Hersteller liegt die maximale Tragfähigkeit bei bis zu 2’000 kg. Sofern das Gewebe luftundurchlässig ist, können weder Feuchtigkeit noch Schmutz ins Innere des Behälters gelangen.

Weiterführende Informationen

Beim Kauf von Big Bags ist zu beachten, dass ihre Tragfähigkeit abnimmt, sobald sie der Sonne ausgesetzt sind. In diesem Zusammenhang wird die Einheit „KLY“ verwendet. Die Aufschrift „180 KLY“ bedeutet, dass die Big Bags nach 180 Sonnenstunden nur noch 50 Prozent ihrer ursprünglichen Tragfähigkeit besitzen. Der Sicherheitsfaktor (SF) gibt an, wie oft und zu welchem Zweck die Behälter eingesetzt werden können. Big Bags mit Sicherheitsfaktor 5 eignen sich für einen Einwegeinsatz, während Behälter mit Sicherheitsfaktor 8 wiederverwendbar sind. Bestimmte Typen von Big Bags können mehrfach gestapelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*