Die hohe Kunst der richtigen Verpackung

logistics-852936_640

Egal ob bei der Post, im Online-Versand oder bei Geschenken an die Verwandten: Verpackungen waren und sind stets von hoher Bedeutung. Besonders für Unternehmer kann man die Wichtigkeit von der richtigen Verpackung gar nicht ernst genug nehmen: Sie repräsentieren den Inhalt und sorgen für den ersten Eindruck. Deswegen ist es wichtig, für die jede Verwendung den richtigen Karton, beziehungsweise die Hülle zu wählen. Denn egal wie gelungen Ihr Produkt auch sein mag, ohne die richtige Verpackung wird es nie den gewünschten Effekt erzielen, und möglicherweise sogar beschädigt oder angekratzt sein, wenn es beim Kunden ankommt. Um das zu verhindern, zeigen wir Ihnen hier die besten Möglichkeiten, Produkte professionell in größeren Mengen verpacken zu lassen. Welche der Möglichkeiten Sie persönlich auswählen, ist Ihnen überlassen, wir empfehlen Ihnen nur die übliche Transportverpackung, da sie am besten beim Endverbraucher ankommt.

Die Transportverpackung

Wird für den längeren Transport verpackt, ist vor allem eins wichtig: Schutz für den Inhalt. Das Produkt darf keinesfalls bei Umladungen, Vibrationen oder bei Erschütterungen im LKW oder im Zug zu Schaden kommen. Wichtig ist hier, genügend Karton und erschütterungsdämpfende Stoffe hinzuzufügen, so ist zum Beispiel Luftpolsterfolie eine gute Möglichkeit. Es ist nämlich nicht nur lustig mit ihr zu spielen, sondern sie gibt auch einen exzellenten Schutz für filigrane Inhalte ab.
Allerdings kann man die Produkte, die man verkaufen will, auch einer Firma überlassen, die diese dann professionell verpackt und mit Plastik und Karton schützt. So empfiehlt sich beispielsweise die Firma KOCH Verpackungslösungen, ein Unternehmen das sich auf die Herstellung von Verpackungen verschiedenster Art spezialisiert hat. Hier können Produkte aus quasi allen Nischen ihre optimale Hülle finden: Stifte, medizintechnische Objekte, Lampen und vieles mehr. Dadurch dass der Hersteller aus verschiedensten Maschinen speziell für ein Gebiet der Verpackung auswählen kann, können Sie sich sicher sein dass hier professionell und seriös gearbeitet wird und Sie das bestmögliche Resultat erhalten werden.

Andere Formen von Verpackung

Produkte werden auf verschiedenste Weise verpackt und genauso aus verschiedensten Beweggründen. So kann es zum Beispiel die Umverpackung geben. Bei dieser Form handelt es sich um eine de facto nicht notwendige Hülle, die allerdings optisch gut aussieht oder das Produkt leichter stapeln oder lagern lässt, so zum Beispiel die Kartonschachtel um eine Tube Zahnpasta oder eine Kartonhülle um eine Flasche Sekt. Sie wird vom Kunden allerdings öfter als nervig oder störend empfunden und darf laut Gesetzgeber beim Kauf im Geschäft zurückgelassen werden.
Eine sehr unethische Form der Verpackung ist die sogenannte „Mogelpackung“. In dem Fall wird das Produkt künstlich größer gemacht, um für einen höheren Betrag verkauft werden zu können. Im Normalfall ist diese Praxis illegal, allerdings schaffen es immer wieder Unternehmen, durch Gesetzeslücken Verpackungen größer aussehen zu lassen, als sie es eigentlich sind. Gängige Praxis ist das bei Chips, oder Süßigkeiten, die oft doppelt oder sogar dreifach verpackt werden, um mehr Inhalt vorzutäuschen.

Unser persönliches Fazit ist, dass Verpackungen in verschiedenster Form auftreten können und viel getrickst oder designt sein kann. Wer allerdings langfristig Kundenzufriedenheit schaffen will, sollte bei der Wahl der Verpackung auf Funktionalität achten, weil alles andere zu einer Enttäuschung beim Auspacken führt. So kann zwar zum Beispiel kurzfristig mit Mogelpackungen Profit erzielt werden, allerdings würde das der Reputation Ihres Unternehmens enorm schaden. Deswegen ist die Verwendung von funktionalen aber auch attraktiv aussehenden Verpackungsmaterialien unumgänglich und für jeden nachhaltigen Unternehmer mehr als empfehlenswert.

One Response to “Die hohe Kunst der richtigen Verpackung”

  1. Springer26 sagt:

    Ich kann dem Artikel nur zu stimmen. Habe schon öfters Sachen über Ebay versendet und durch Sparen am Verpackungsmaterial, benutzte Kartonschachteln wieder verwenden oder beim Kantenschutz gespart, musste ich die beschädigte Ware einige male zurücknehmen.
    Deshalb verwende ich nun hauptsächlich Luftpolstertaschen und Stretchfolie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*