Ultraschallreiniger: Ideal zur Reinigung von Laborgeräten

Ein Ultraschallreiniger in Ihrem Labor spart Zeit, reduziert den Aufwand und bietet eine sichere Lösung für Ihre Reinigungsanforderungen.

Lassen Sie uns einige Überlegungen betrachten, die Sie bei der Verwendung eines Ultraschallreinigers für Glaswaren, Kunststoffwaren und Ihre Laborgeräte beachten sollten.

Ganz gleich, ob Sie Becher, Flaschen, Fläschchen, Pipetten oder andere Laborgeräte reinigen, Ultraschallreiniger im Labor sparen Zeit und Aufwand für das manuelle Waschen.
Gute Modelle finden Sie z.B. in diesem Ultraschallreiniger Test: www.ultraschallreinigertest.net.

In der Tat haben Studien gezeigt, dass es bis zu 60-mal schneller sein kann und gleichzeitig saubere Ergebnisse liefert. Darüber hinaus reicht die Ultraschallreinigung in Spalten und kleine Öffnungen, die nicht manuell gereinigt werden können. Aus diesem Grund werden diese Geräte auch oft zur Reinigung von Schmuck eingesetzt.

Die Sauberkeit von Laborbehältern und -instrumenten ist von entscheidender Bedeutung, da Rückstände aus früheren Laborverfahren das nächste Experiment, den nächsten Test oder den nächsten Prozess verunreinigen können.

Waschen Sie Glaswaren immer sofort nach Gebrauch. Wenn dies nicht möglich ist, lassen Sie die Glaswaren einweichen. Wenn das Glas nicht sofort gereinigt wird, besteht die Möglichkeit, dass einige Rückstände nicht mehr entfernt werden können. Niemals längere Zeit in alkalischen Lösungen einweichen, da dadurch das Glas beschädigt wird.

Wenn Sie ein Ultraschallreinigungsgerät verwenden, legen Sie die Glaswaren in einen Korb, damit die Gegenstände nicht mit dem Boden des Tanks, der vibrierenden Ultraschallmembran, in Berührung kommen.

Auch interessant: 5 empfehlenswerte Funksteckdosen

Nachdem die Ultraschallreinigung der Laborgeräte abgeschlossen ist, spülen Sie sie mit destilliertem oder entionisiertem Wasser und nicht mit Leitungswasser ab. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Artikel vollständig und ohne Flecken trocknen.

Überprüfen Sie schliesslich die Glaswaren, um sicherzustellen, dass keine Risse oder Späne vorhanden sind, da dies zukünftige Tests und Proben beeinträchtigen kann.

Bestimmte Arten von Reinigungschemikalien wie stark alkalische Reinigungsmittel können zu Trübungen, Rissen oder Spannungsrissen bei Kunststoffwaren, insbesondere Polycarbonat, führen.

Es ist auch bekannt, dass lange Zeiträume der Einwirkung starker Oxidationsmittel Kunststoffartikel spröde machen und zum Versagen neigen. Aus diesem Grund sollten Sie auf Kunststoffwaren keine starken Reinigungsmittel verwenden.

Sie sollten auch niemals Scheuermittel oder Scheuerschwämme verwenden, die die Oberfläche von Kunststoffwaren zerkratzen. Für Ultraschallreinigungslabor-Kunststoffwaren gelten dieselben Regeln wie für Glaswaren.

Stellen Sie sicher, dass die Artikel in einen Korb gelegt werden, um sicherzustellen, dass sie die Ultraschallmembran nicht berühren, und spülen Sie sie nach der Reinigung mit destilliertem oder entionisiertem Wasser ab.

Es ist zu beachten, dass mit biologisch gefährlichen Materialien kontaminierte Laborgeräte sicher entsorgt werden sollten. Falls es gereinigt werden soll, sollte ein Autoklav eingesetzt werden.

Da viele Ihrer Laborgeräte empfindlich sind, müssen Sie schnell und gründlich Ergebnisse erzielen, ohne dabei Schäden zu verursachen. Die Reinigung von Ultraschallgeräten für Laborgeräte ist die perfekte Lösung, da Kavitation während der gesamten Oberfläche sehr schonend ist.

Ein Ultraschallreiniger eignet sich sehr gut zur Reinigung von Laborgeräten, Mikroskopie-Teilen, eingebetteten Proben, Probenhalterungen usw.

Wie Glas- und Kunststoffwaren sollten sie mit entionisiertem Wasser gespült werden, damit sie richtig trocknen.

Sie sehen, die vielseitigen Möglichkeiten eines Labor-Ultraschallreinigers machen ihn zur perfekten Lösung für Ihr Labor. Er eignet sich ideal für die Ultraschallreinigung von Laborgeräten aus Glas und Kunststoff und ist schonend genug, um empfindliche Instrumente zu reinigen.

Sie können die Härte starker alkalischer Lösungen, die Glas und Kunststoff beschädigen können, sowie das Schrubben, das Kratzer verursachen kann, vermeiden. Sie reduzieren auch die Reinigungszeit, Energie und die Risiken der manuellen Reinigung.

Vor dem Kauf sollten Sie sich allerdings einen guten Ultraschallreiniger Test durchlesen oder/und sich im Fachhandel beraten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*